Betreuerin mit einer älteren Frau

„24 Stunden Pflege“ – liebevolle Pflege zu Hause

Pflegebedürftigen Senioren eine möglichst gute, liebevolle und umfassende Betreuung zuteilwerden zu lassen, ist eine enorme Herausforderung für pflegende Angehörige. Wird diese Pflegesituation zu viel, besteht die Möglichkeit, alternative Betreuungsformen im Alter ins Auge zu fassen – in unserem letzten Beitrag haben wir Ihnen diese Betreuungsformen vorgestellt. Doch für viele Familien ist ein Umzug in ein Alten- oder Pflegeheim oder eine betreute Wohneinrichtung keine Option: Die Betreuung soll im gewohnten Umfeld stattfinden. Hier bietet die sogenannte „24-Stunden Pflege“ bzw. die Betreuung im häuslichen Umfeld interessante Perspektiven. Die Vorteile der „24 Stunden Pflege“ stellen wir Ihnen hier kurz vor.

„24 Stunden Pflege“: Eine attraktive Betreuungsform für viele pflegebedürftige Senioren – liebevolle Pflege im eigenen Zuhause.

Die wichtigsten Vorteile der „24 Stunden Pflege“ im Kurzüberblick

Für die sogenannte „24 Stunden Pflege“ zieht eine ausgewählte, zumeist osteuropäische Betreuungskraft in die Wohnung der pflegebedürftigen Person und übernimmt dort betreuerische Arbeiten. Anders als der häufig verwendete Name es vermuten lässt, findet diese Pflege nicht 24 Stunden am Tag statt – dafür wären mehrere Betreuungskräfte im Schichtsystem notwendig. Dennoch bietet die Betreuung im häuslichen Umfeld sowohl pflegebedürftigen Personen als auch Angehörigen eine Reihe wichtiger Vorteile.

  • Wohnen in gewohnter Umgebung

Der wohl wichtigste Vorteil ist der Verbleib der pflegebedürftigen Person im vertrauten Umfeld der eigenen Wohnung. Das gibt nicht nur Sicherheit und innere Ruhe, was insbesondere bei Pflegebedürftigen mit Demenz-Erkrankungen sehr wichtig ist, sondern ermöglicht auch den Erhalt der sozialen Kontakte zu Nachbarn, Familie und Freunden.

  • Aufmerksame Einzelbetreuung

Die osteuropäische Betreuungskraft kümmert sich ausschließlich um die pflegebedürftige Person, in deren Wohnung sie zieht. Dadurch ist eine ganz individuelle und aufmerksame 1 zu 1 Betreuung möglich, die die Bedürfnisse und Wünsche der pflegebedürftigen Person erfüllt.

  • Erhalt der Selbständigkeit

Auch, wenn die Betreuungskraft die pflegebedürftige Person im Haushalt, bei der Nahrungszubereitung, bei Arztbesuchen oder Behördengängen und mehr tatkräftig unterstützt, das Ziel der Betreuung ist stets der Erhalt der eigenbestimmten und eigenständigen Lebensführung. Durch diese aktivierende Pflege ist oftmals sogar eine Reaktivierung von Fähigkeiten möglich, wodurch sich die Lebensqualität der Pflegebedürftigen verbessert.

  • Entlastung für Angehörige

Auch Angehörige profitieren enorm von der „24 Stunden Pflege“. Dabei ist die Entlastung im täglichen Leben der wohl wichtigste Vorteil für Angehörige – die liebevolle Betreuung durch eine osteuropäische Pflegekraft schont die eigenen Energiereserven, die wieder dem eigenen Leben zugutekommen. Zugleich wissen Angehörige ihre Familienmitglieder in guten Händen – und können sie bei Wunsch wie gewohnt im vertrauten Umfeld besuchen.

„24 Stunden Pflege“ – Pflege zu Hause Küffel informiert Sie individuell und persönlich

Die Betreuungsform der sogenannten „24 Stunden Pflege“ wird für viele Familien und Pflegebedürftige immer interessanter – zugleich ist aber auch oft die Verunsicherung groß. Welchen Einfluss haben Sie auf die Auswahl der Betreuungskraft, welche rechtlichen Vorgaben sind zu beachten, wie kann die Betreuung im häuslichen Umfeld (re-) finanziert werden? Die Antworten auf diese und mehr Fragen erhalten Sie von unseren Kundenberatern – sprechen Sie uns an!

This might also interest you:
Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an