Betreuerin mit einer älteren Frau

Wie Sie eine “Rund-um-die-Uhr-Betreuung” im eigenen Zuhause kostensparend organisieren

Wir wollen ehrlich zu Ihnen sein – und nehmen die schlechte Nachricht gleich vorweg: So etwas wie die oftmals angepriesene „24-Stunden Pflege zu Hause” oder „Rund-um-die-Uhr-Betreuung im eigenen Heim” kann und darf es in Deutschland durch eine einzelne Person nicht geben. Denn das deutsche Arbeitsrecht schützt Arbeitnehmer davor, in 24-Stunden-Schichten zu arbeiten.

Inklusive der Urlaubsansprüche müssten für eine lückenlose 24-Stunden-Betreuung vier Arbeitskräfte im Schichtbetrieb beschäftigt werden. Mit welchen Kosten dies verbunden wäre, können Sie sich sicher ausmalen. Bleibt also doch nur die Variante der Heimunterbringung?

Nein, denn die sogenannte „Betreuung im häuslichen Umfeld” bietet die meisten Vorteile einer Heimunterbringung – und ist dabei deutlich kostenschonender als die Anstellung von vier Pflegefachkräften.

Was bedeutet eine häusliche Pflegekraft?

Bei dieser Betreuungsform zieht eine einzelne Pflegekraft gewissermaßen in den Haushalt mit ein. So wird eine alternative Pflegeform zum Altersheim ermöglicht, welche den pflegebedürftigen Menschen in seinem gewohnten Umfeld belässt – und trotzdem ein Maximum an Betreuung ermöglicht.

Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an