✓ Kompetente Pflegeberatung durch

hochqualifizierte Mitarbeiter

✓ Wir vermitteln bundesweit legal und kompetent

Pflegekräfte aus Polen

✓ Neu: Pflege zu Hause Basis

Gute Pflege zum kleinen Preis

Tipps & Tricks für die Sommerzeit

So bleiben Ihre Lieben fit!

Der Sommer bringt nicht nur schönes Wetter, sondern zunehmend auch große Hitzewellen. Bei Temperaturen über 30° C sind gerade ältere Menschen nur schwer in der Lage, sich an die starke Temperaturveränderung anzupassen. Der Organismus ist schlichtweg überfordert - und so können auch aus kleinen gesundheitlichen Problemen gefährliche Komplikationen werden.

Mit unserem Ratgeber voller nützlicher Tipps & Tricks für die Sommerzeit zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Lieben auch bei hohen Temperaturen unterstützen können. Besonders praktisch: Unsere Checklist zum Download.

Was hilft Senioren bei großer Hitze? Mit diesen Tipps können Sie die Sommerzeit genießen

  1. Ein gesunder Flüssigkeitshaushalt: Mindestens 2 Liter am Tag trinken.
    Älteren Menschen fällt es oft schwer, dabei ist es gerade jetzt besonders wichtig: viel trinken! Im Sommer braucht der Körper eine Menge Flüssigkeit, auch wenn man vielleicht gar nicht bewusst Durst verspürt. Stellen Sie für den Tag mindestens 2 Liter Wasser bereit und achten Sie darauf, dass diese auch verzehrt werden. Eine leckere Alternative bzw. Ergänzung ist übrigens Wassermelone.
  2. Die richtige Kleidung: Weit und locker für genügend frische Luft.
    Viele alte Menschen frieren vermehrt und sind es daher gewohnt, sich warm anzuziehen. Im Sommer wird das jedoch schnell zum Problem. Bei hohen Temperaturen sollte möglichst dünne und dabei weite Kleidung getragen werden. Sie erlaubt eine optimale Luftzirkulation, sorgt für Abkühlung und schützt vorm Überhitzen.
  3. Die optimale Ernährung: Leichte Kost macht es auch dem Körper leichter.
    Bei großer Hitze geht es vor allem darum, den Körper zu entlasten. Dabei helfen auch leichte Kost und kleine Portionen. Knackiger, erfrischender Salat, süßes Obst für den Blutzuckerspiegel und nahrhaftes Gemüse sorgen über den Tag hinweg dafür, dass der Körper nicht nur bestens versorgt ist, sondern auch geschont wird. Auch ein wenig Brühe sollte auf dem Speiseplan stehen, denn wer viel schwitzt, braucht auch mehr Salz, um den Elektrolythaushalt zu stärken.
  4. Entspannt durch die Hitze: Stress und Aufregung vermeiden.
    Wenn der Organismus ohnehin schon durch das extreme Wetter angegriffen ist, kann Aufregung schnell zum ernsten Problem werden. Darum gilt es, Stress jetzt tunlichst zu vermeiden. Am besten bleibt man gerade während der starken Mittagshitze daheim und macht es sich gemütlich.
  5. Mobil auch bei Wärme: Morgens und abends ist Zeit für Bewegung.
    Bewegung tut gut und sollte natürlich auch im Sommer nicht vernachlässigt werden. Spaziergänge und andere Aktivitäten sollten jetzt allerdings besser auf den frühen Morgen oder den späten Abend verlegt werden. Dann kühlt es in der Regel etwas ab und man kann trotz Hitze mobil sein. Grundlegend ist jedoch wichtig, es ruhig angehen zu lassen und auf den eigenen Körper zu hören.
  6. Kühl bei Tag und Nacht: Richtig verdunkeln und lüften.
    Damit es in den eigenen vier Wänden nicht zu warm wird, sollte am besten nur frühmorgens, am Abend und nachts gelüftet werden. Wird es draußen langsam heiß, bleiben Fenster und Türen nicht nur geschlossen, sondern werden auch effektiv verdunkelt. Der Einsatz von Ventilatoren kann helfen, sollte allerdings schonend verlaufen: Setzen Sie Ihre Lieben nicht dem direkten Luftstrom aus. Die kalte Luft kann sich schnell unangenehm anfühlen oder gar zu einer Erkältung führen.

So kommen Senioren gut durch den Sommer: Unsere Tipps als Checkliste

Immer im Blick: Mit unserer Checkliste verlieren Sie die Tipps & Tricks aus diesem Beitrag nicht aus den Augen. Laden Sie sich unsere PDF herunter und sorgen Sie dafür, dass es Ihren Angehörigen auch bei großer Hitze rundum gut geht!

Sie haben mehr Fragen zum Thema Betreuung und Pflege? Dann schauen Sie sich gern in unserem Ratgeber um oder kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gern persönlich weiter.

Ansprechpartnerin
Frau Agnieszka Töpfer
Kundenbetreuerin
Teamleiterin

040 / 2800 854-12
kontakt@pflegezuhause.info

Ansprechpartner
Herr Dennis Küffel
Geschäftsführer
Kundenberater

089/72939621
kontakt@pflegezuhause.info
download