24 Stunden Pflege mit PZH Küffel

Gute Vorsätze – für einen erfolgreichen Start ins Jahr 2023

In unserem letzten Blogbeitrag zum neuen Jahr 2023 haben wir Ihnen von unseren guten Vorsätzen erzählt und sicher ist Ihnen die Tradition der guten Vorsätze nicht fremd. Viele Vorsätze werden innerhalb kürzester Zeit wieder verworfen, dabei gibt es einige Vorhaben, die umzusetzen sich wirklich lohnt. Die Kunst dabei ist es, die richtige Balance zwischen allgemeinem Vorsatz und konkreter Ausformulierung zu finden. Wir haben einige Bereiche und Inspirationen für Ihre guten Vorsätze 2023 zusammengestellt.

Gute Vorsätze für 2023: Unsere Vorschläge für Vorhaben im Neuen Jahr – persönliche Herausforderungen machbar gestalten!

Unsere Inspirationen für Neujahrsvorsätze in verschiedenen Bereichen

Die Liste der gefassten und dann schnell wieder ad acta gelegten Vorsätze ist bei den meisten Menschen sehr lang – oftmals scheitern die Vorhaben daran, dass sie zu allgemein oder aber zu spezifisch formuliert werden. „Ich werde dieses Jahr sportlicher sein“ ist vermutlich genauso häufig zum Scheitern verurteilt wie „Ich werde ab sofort jeden Tag eine Stunde Aerobic machen“. Sinnvoller ist es, sich hier allgemein ein Thema vorzunehmen und machbare Schritte für sich selbst zu fassen.

  • Gesundheit: Das Thema Gesundheit ist stets ein sehr wichtiges. Werden Sie dabei ruhig etwas konkreter, indem Sie sich beispielsweise vornehmen, mehr Bewegung in Ihren Alltag zu integrieren, eine bestimmte Sportart zu pflegen oder die Ernährung gesünder zu gestalten, indem Sie einmal die Woche mit frischen Zutaten vom Wochenmarkt kochen – hierbei können Sie Bewegung und gesunde Ernährung ganz unkompliziert miteinander kombinieren.

 

  • Soziale Kontakte pflegen: Viele Senioren erleben mit zunehmendem Alter mehr Einsamkeit – entweder, weil der liebgewonnene Freundeskreis langsam kleiner wird oder weil die eigene Mobilität eingeschränkt ist. Gehen Sie aktiv gegen diese Selbstisolation an, indem Sie sich z.B. in einem Sportverein anmelden (dabei tun Sie auch etwas für Ihre Gesundheit), spezielle Treffpunkte für Senioren aufsuchen oder sich Gleichgesinnte für ein altes oder neues Hobby suchen (z.B. Bastelarbeiten, Sprachen lernen, reisen).

 

  • Gutes tun: Wenn die Kinder ausgezogen sind und der Beruf auch der Vergangenheit angehört, fühlen sich viele Senioren nicht mehr gebraucht. Dabei ist Ihr Erfahrungsschatz unentbehrlich – nutzen Sie ihn, um Gutes zu tun. Engagieren Sie sich ehrenamtlich, z.B. als Leihoma oder Leihopa, sprechen Sie mit Sozial- und Wohlfahrtsverbänden darüber, ob und wie Sie Ihr Wissen weitergeben können (z.B. in Kursen für andere Senioren) oder engagieren Sie sich für ein Thema Ihres Interesses (z.B. Natur, Politik, Gesundheitsbereich).

Gute Vorsätze nicht nur fassen – sondern auch einhalten

Das Geheimnis guter Vorsätze für das neue Jahr ist es, diese immer ganz individuell für sich selbst zu fassen, und die Umsetzung langsam, aber bewusst anzugehen. Welche Tricks es noch gibt, um die Vorhaben auch wirklich zu realisieren, verraten wir Ihnen im nächsten Blogbeitrag.

This might also interest you:
Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an