Wir beraten Sie gern!

Auch am Wochenende von 14 bis 16 Uhr

Beitragsreihe Bluthochdruck: Diese Symptome deuten auf Hypertonie hin

In unserer aktuellen Blogreihe befassen wir uns mit Bluthochdruck. In unserem letzten Beitrag haben wir einen ersten Überblick darüber gegeben, was Hypertonie eigentlich ist, wie sie entsteht und warum sie behandelt werden sollten. Im heutigen Beitrag stellen wir Ihnen die Symptome für Bluthochdruck genauer vor – denn nur wenn Sie die Beschwerden richtig zuordnen können, ist eine begründete Untersuchung und Diagnose durch einen Arzt und damit eine zielgerichtete Behandlung möglich.

Hypertonie frühzeitig erkennen: Wir informieren Sie über die häufigsten Symptome bei Bluthochdruck!

Hypertonie erkennen: Die häufigsten Symptome richtig zuordnen

Bluthochdruck ist eine Krankheit auf leisen Sohlen. Denn in den meisten Fällen erkennen Betroffene nicht, dass sie erkrankt sind: Ein erhöhter Blutdruck verursacht oftmals keine Beschwerden und wenn doch, sind diese diffus und für Laien nur schwer mit Hypertonie in Verbindung zu bringen. Dabei ist es jedoch sehr wichtig, auf seinen Körper zu hören und eine mögliche Hypertonie frühzeitig ärztlich abklären zu lassen.

Mögliche Symptome für Bluthochdruck:

  • Kopfschmerzen & Schwindelgefühl: Leiden Sie häufig unter Kopfschmerzen, kann das viele Ursachen von Verspannungen bis Migräne haben – jedoch auch ein Hinweis auf Bluthochdruck sein. Oftmals sind die Kopfschmerzen in diesen Fällen mit einem Schwindelgefühl verbunden.
  • Leichte Erregbarkeit & Stimmungsschwankungen: In der Regel fällt eine leichte Erregbarkeit oder häufige Stimmungsschwankungen eher anderen als den Betroffenen selbst auf – werden Sie öfter darauf angesprochen, sollten Sie Ihren Blutdruck überprüfen.
  • Schlafstörungen: Eine gelegentliche Einschlaf- oder Durchschlafstörung ist normal – haben Sie jedoch öfter Probleme, die Nacht ruhig zu verbringen, kann auch das ein Zeichen von Hypertonie sein. Auch anhaltende Müdigkeit kann auf zu hohen Blutdruck hinweisen.
  • Konzentrationsschwierigkeiten & Leistungsabfall: Wenn Sie verstärkt das Gefühl haben, sich schlechter als früher konzentrieren zu können oder dass Ihre allgemeine Leistungsfähigkeit schlechter geworden ist, kann eine Hypertonie-Erkrankung ebenso ursächlich sein.
  • Atemnot & Brustschmerzen: Bekommen Sie (insbesondere unter Belastung) nur schwer Luft, kann Bluthochdruck eine Ursache sein. Tritt die Atemnot in Kombination mit einem starken Druck- oder Schmerzgefühl im Brustkorb auf, sollte sofort ärztliche Hilfe gerufen werden, da es sich hierbei um einen Bluthochdrucknotfall handeln kann. Das gilt auch bei Beschwerden wie Krampfanfällen, Lähmungen und Sprechstörungen, extremer Übelkeit, verschwommener Sicht sowie deutlicher Benommenheit.

Bluthochdruck erkennen: Regelmäßige Blutdruckmessungen geben Klarheit

Darüber hinaus ist es sinnvoll, regelmäßig selbst den Blutdruck zu messen. Ein Blutdruckmessgerät gehört in die Grundausstattung jedes Haushalts – lassen Sie sich bei Bedarf von Ihrem Arzt in den Gebrauch des Gerätes einweisen. Um verlässliche Werte zu erhalten, sollten Sie die Messungen regelmäßig und zu vergleichbaren Bedingungen durchführen, beispielsweise morgens nach dem Aufstehen und am Abend. Notieren Sie Ihre Werte in einer Tabelle und bringen Sie diese zu Kontrollbesuchen bei Ihrem Arzt mit.

Wir beraten Sie gern!

Auch am Wochenende von 14 bis 16 Uhr

040 – 2800 854 0

In wenigen Schritten zu Ihrer Betreuung!

Betreuung sichern

Unser Sicherheitskonzept – Ihr Schutz!

Alle Betreeungskräfte:

  • Sind vor Abreise getestet
  • Sind vom Test bis zur Abreise in Quarantäne
  • Folgen den Hygiene- und Verhaltensregeln

Umfangreiche Sicherheit:

  • Wir organisieren Masken, Handschue und Desinfektionsmittel
  • Installation unseres Notfallplans
  • 24 Stunden Servicetelefon