24 Stunden Pflege mit PZH Küffel

Plätzchen backen zu Nikolaus – Köstlichkeiten aus der Backstube

Wie die Zeit verfliegt – wir befinden uns bereits wieder mitten im Advent, in wenigen Wochen ist Weihnachten. Vielerorts locken Weihnachtsmärkte mit ihren Köstlichkeiten, auch Plätzchen sind erhältlich. Doch am besten schmecken doch immer noch die Plätzchen, die man selbst gebacken hat – gerade für Senioren werden dabei viele Erinnerungen an die eigene Kindheit oder die gemeinsamen Backstunden mit den eigenen Kindern wieder lebendig. Was liegt also näher, als die Vorweihnachtszeit zu nutzen und wieder einmal die Weihnachtsbäckerei in die eigenen vier Wände zu holen: Plätzchen backen zu Nikolaus gelingt mit unseren Rezeptvorschlägen ganz sicher.

Plätzchen backen zu Nikolaus: Lassen Sie es duften und sich schmecken – mit den Rezeptideen von Pflege zu Hause Küffel!

Rezeptvorschlag 1: Einfacher Mürbeteig

Mürbeteig-Plätzchen sind ein absoluter Klassiker und sehr gelingsicher – die gebackenen Plätzchen können dabei ganz individuell nach Lust und Laune verziert werden.

Sie benötigen für ca. 45 Plätzchen

  • 250 g Mehl
  • 90 g Zucker
  • 125 g kalte Butter
  • 1 Ei, Größe M

Zubereitung

  • Geben Sie Mehl, Zucker, das Ei sowie die in kleine Stücke geschnittene Butter in eine Schüssel und verkneten Sie den Teig gut.
  • Den glatten Teig zu 2 Kugeln formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen.
  • Den Backofen auf 175°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Rollen Sie die erste Kugel auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und stechen Sie etwa 20-30 Plätzchen aus. Positionieren Sie diese nicht zu eng auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech.
  • Backen Sie die Plätzchen in etwa 10-12 Minuten goldgelb und bereiten Sie in der Zwischenzeit das 2. Blech vor.

Lassen Sie nach dem Backen die Plätzchen auskühlen und dekorieren Sie sie danach nach Belieben. Einige Möglichkeiten sind hier Zuckerguss, Dekostreusel, Kuvertüre oder auch Marmelade (in der Version der Spitzbuben).

Rezeptvorschlag 2: Vanillekipferl

Ein weiterer Klassiker, der auf keinem Plätzchenteller fehlen darf, sind Vanillekipferl. Das Geheimnis dieser Plätzchen ist die Bourbon-Vanille, die den Kipferln einen besonders guten Geschmack verleiht.

Sie benötigen für ca. 65 Kipferl

  • 300 g Mehl
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote (oder 1 TL Vanillepaste)
  • 250 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung

  • Alle Zutaten bis auf den Puderzucker und den Bourbon-Vanillezucker zu einem weichen Mürbeteig verarbeiten, zu zwei Kugeln formen, und in Frischhaltefolie gehüllt für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 175°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Eine Kugel zu einer langen Rolle formen, in Stückchen schneiden und aus den Stücken die Kipferl formen.
  • Die Kipferl ca. 12-14 Minuten backen, in der Zwischenzeit die zweite Kugel vorbereiten.
  • Den Puderzucker mit dem Bourbon-Vanillezucker mischen, und die noch warmen Kipferl in der Mischung wälzen.

Plätzchen backen – gemeinsam Schönes schaffen

Das gemeinschaftliche Backen von Plätzchen ist nicht nur ein köstliches Erlebnis, es ist gerade für Senioren noch in vielerlei anderer Hinsicht positiv. So werden beim Plätzchenbacken die motorischen Fertigkeiten geschult, der Austausch von Rezepten stärkt mentale Fähigkeiten und die weihnachtlichen Düfte rufen lang gespeicherte Erinnerungen wach. Probieren Sie es – und genießen Sie die Erzeugnisse Ihrer Backkünste!

This might also interest you:
Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an