Betreuerin mit einer älteren Frau

Ostern: Backen mit der Familie

Zu Ostern kommen viele Familien zusammen, um dieses wichtige christliche Fest gemeinsam zu begehen. Insbesondere für Kinder ist dabei die traditionelle Ostereiersuche ein beliebter Spaß – bei schönem Wetter gerne auch im eigenen Garten oder im Park. Zur Kaffeezeit gehören dabei für viele Familien selbstgebackene Leckereien dazu. Im letzten Jahr hatten wir Ihnen dafür das Rezept für einen Spiegeleikuchen präsentiert – dieses Jahr wollen wir Ihnen eine Backidee vorstellen, die viele zunächst mit Weihnachten verbinden: Plätzchen backen zu Ostern!

Schnell gemacht, lecker im Geschmack und ein Spaß für Groß und Klein: Plätzchen zu Ostern sind eine tolle Idee zum Backen mit der Familie!

Osterplätzchen – die leckere und kreative Backidee zu Ostern

In der Adventszeit ist das Backen von Plätzchen eine feste Tradition in vielen Familien und auch zu Ostern punktet das süße Kleingebäck mehrfach:

  • Einfach zuzubereiten: Osterplätzchen sind herrlich einfach zuzubereiten. Teig anrühren und ausrollen, mit den passenden Förmchen ausstechen, backen und dekorieren – schon sind die kleinen Meisterwerke fertig.
  • Backen mit der Familie: Beim Backen von Keksen zu Ostern lassen sich gerade kleine Kinder ganz wundervoll mit einbeziehen – so wird das Backen mit Kindern oder Enkelkindern zu einem richtigen Familienereignis.
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Bei der Osterbäckerei kann jedes Plätzchen individuell verziert werden, z.B. mit farbigem Zuckerguss, Schokolade, kleinen Marmeladeklecksern, Mandelblättchen, Streuseln und vielem mehr – so wird jedes Plätzchen ein buntes Highlight!
  • Tolle Geschenkidee: Die fertigen Kekse sind auch eine ideale Geschenkidee zu Ostern – liebevoll in einem Osternest drapiert entsteht so ein ganz persönlicher Gruß zu den Feiertagen.

Backen mit der Familie zu Ostern: Ein Grundrezept für Plätzchen

Rezeptideen für Osterkekse gibt es viele – ein besonders einfaches Rezept stellen wir Ihnen hier vor. Die Ausstecher für die Osterplätzchen, z.B. Eier, Hasen, Küken usw., sind in jedem gut sortierten Fachhandel erhältlich.

Sie benötigen für den Teig:

  • 150 g Mehl
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Glasur benötigen Sie:

  • 250 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser
  • Lebensmittelfarbe nach Wunsch
  • Nach Belieben: Streusel, Perlen, Schokoladenglasur usw.

Zubereitung:

  • Verkneten Sie das Mehl, die gestückelte Butter, den Zucker und Vanillezucker sowie das Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührer zu einem glatten Teig. Wickeln Sie den fertigen Teig in Frischhaltefolie und stellen Sie ihn für etwa 1-2 Stunden kalt.
  • Rollen Sie den Teig nach der Kühlzeit aus und stechen Sie die Plätzchen aus. Legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und backen Sie die Kekse im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C Ober- und Unterhitze für etwa 8-12 Minuten, bis sie goldgelb sind. Danach sollten die Kekse auf einem Rost auskühlen.
  • Verrühren Sie Puderzucker mit Wasser und Zitronensaft zu einer glatten Glasur – diese können Sie mit Lebensmittelfarben bunt einfärben. Geben Sie die Glasur in einen Einwegbeutel, schneiden Sie eine wenige Millimeter breite Spitze ab und verzieren Sie die Plätzchen mit der Glasur. Danach können Sie die Kekse ganz nach Belieben weiterdekorieren.

Lassen Sie die Plätzchen vor dem Verzehr vollständig, am besten über Nacht, trocknen – wir wünschen einen guten Appetit und ein frohes Osterfest!

This might also interest you:
Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an