Betreuerin mit einer älteren Frau

Fit in den Frühling: Gesunde Ernährung mit Saisongemüse

Gesunde Ernährung ist wichtig: Nur wer den Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Nährstoffen versorgt, kann sowohl körperlich als auch geistig leistungsfähig sein. Mit zunehmendem Alter benötigt der Körper dabei weniger Energie – der Bedarf an Nährstoffen bleibt jedoch unverändert hoch. Für Senioren sollten daher mindestens 5x am Tag Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen – möglichst frisch und ohne industrielle Verarbeitung. Besonders gut gelingt das mit Saisongemüse –damit können Sie jederzeit lecker und abwechslungsreich kochen.

Fit in den Frühling mit Saisongemüse – erfahren Sie mehr über die Vorteile von saisonalem Obst und Gemüse für Sie und Ihre Gesundheit!

Welche Vorteile haben saisonales Obst und Gemüse?

Setzen Sie vorrangig saisonales Obst und Gemüse auf Ihren Speiseplan, können Sie gleich mehrere Vorteile nutzen.

  • Umweltschonend: Anders als importierte Produkte aus fernen Ländern entfallen bei regionalen Produkten lange Transportwege. Werden Obst und Gemüse zudem saisonal im Freiland angebaut, also ohne beheizte Treibhäuser, schont das zusätzlich die Klimabilanz – es entstehen bis zu 30mal weniger klimaschädliche Gase.
  • Hohe Qualität: Heimische Saisonware ist außerdem meist weniger mit Pflanzenschutzmitteln belastet – Ihr Obst und Gemüse ist nicht nur frischer, sondern schmeckt auch einfach besser.
  • Kostengünstig: Da das regionale Saisongemüse nicht aufwändig angebaut oder bewässert werden muss und auch die Transportwege kürzer sind, sind Obst und Gemüse meist wesentlich günstiger erhältlich.
  • Abwechslungsreich: Mit Saisonobst und -gemüse erleben Sie nicht nur den Frühling mit allen Sinnen, sondern können das ganze Jahr über abwechslungsreich und der Jahreszeit angepasst kochen. Besonders groß ist die Auswahl dabei von Juni bis Oktober: Hier können Sie genussvoll aus vielen verschiedenen Sorten wählen.

Welches Gemüse hat wann Saison?

Saisongemüse orientiert sich an den Jahreszeiten – wer weiß, was wann Saison hat, kann im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt gezielt nach den gesunden Vitamin- und Nährstofflieferanten Ausschau halten.

  • Winter: Im Winter sind es vor allem Kohlsorten wie Grünkohl oder Rosenkohl, die frisch in den Handel kommen, aber auch Steckrüben, Pastinaken oder Rote Bete sind erhältlich.
  • Frühjahr: Im Frühling erhalten Sie Möhren, Chicorée oder auch Spinat erntefrisch. Ab Mai kommen zudem Liebhaber von Spargel und Erdbeeren ganz auf ihre Kosten.
  • Sommer: Grüne Bohnen und Gurken, Paprika, Tomaten – in den Sommermonaten finden Sie im Handel alles, was zu einem erfrischenden Salat gehört.
  • Herbst: Neben dem klassischen Herbstgemüse Kürbis haben im Herbst auch Karotten, Äpfel oder der Feldsalat Saison. Darüber hinaus wird jetzt Lagergemüse geerntet: Die letzten Kartoffeln, Knollensellerie oder auch Rübengemüse wird jetzt eingelagert.

Hier finden Sie den Saisonkalender für Obst und Gemüse des Bundeszentrums für Ernährung – so finden Sie zu jeder Jahreszeit das schmackhafte Saisongemüse für Ihre Ernährung!

This might also interest you:
Betreuerin mit einer älteren Frau
Kostenlose Erstberatung

Rufen Sie gerne an