Alt werden zu Hause: Ist das auch bei Pflegebedarf möglich?

Das eigene Zuhause ist ein sicherer Ort, an dem wir uns rundum wohlfühlen. Gewohnheiten, Alltagsorganisation und viele Erinnerungen hängen an diesem Ort. Kein Wunder also, dass viele Menschen auch im Alter nicht auf diese Geborgenheit verzichten möchten. Alt werden zu Hause: Das möchten wir alle, aber was, wenn in Folge von typischen Altersbeschwerden und Krankheit Unterstützung und Pflege notwendig werden?

Auch im Pflegefall ist alt werden zu Hause möglich! Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag zeigen, wie eine Betreuung in häuslicher Gemeinschaft dabei hilft, das gewohnte Heim zu erhalten.

Wir von Pflege zu Hause Küffel sind Ihr Partner für die Vermittlung von Pflegekräften aus Polen für eine legale und zuverlässige 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause.

Pflege zu Hause ist die sichere, zuverlässige, und vor allem liebevolle Alternative zur Heimunterbringung, wenn Krankheit oder Pflegebedürftigkeit das eigenständige Leben nicht mehr erlauben.

Alt werden zu Hause mit einer 24 Stunden Betreuung – Wie funktioniert die Pflege im eigenen Heim und wann ist sie möglich?

Eingeschränkte Mobilität, Gedächtnisschwäche, einsetzende Demenz: Das sind nur einige Probleme, die alten Menschen die Bewältigung des Alltags erschweren können. Sobald die selbstständige Versorgung im eigenen Zuhause nicht mehr möglich ist, stehen Angehörige somit vor der Frage: Ist eine Pflege in den eigenen vier Wänden möglich oder bleibt nur der Umzug in ein Pflegeheim?

Die 24 Stunden Pflege (Betreuung in häuslicher Gemeinschaft) liefert immer mehr Familien in Deutschland eine Antwort auf diese Frage. Ganz klar: Alt werden zu Hause ist machbar, auch dann, wenn Hilfe notwendig wird.

Wie funktioniert die Pflege zu Hause? 
Um die Betreuung pflegebedürftiger Senioren zu gewährleisten, zieht eine Betreuungskraft in den Haushalt ein und übernimmt verschiedene Aufgaben, z.B. das Kochen, die Begleitung bei Einkäufen und Besuchen, die Assistenz bei der Körperhygiene und mehr. 
Die Pflegekräfte stammen meist aus Osteuropa, Pflege zu Hause vermittelt vor allem Kräfte aus Polen. Diese sind legal über ein vertrauenswürdiges Partnerunternehmen im Herkunftsland beschäftigt und verfügen über Qualifikationen, die genau zur jeweiligen Betreuungssituation passen.

Wann ist die Pflege zu Hause möglich? 
Alt werden zu Hause und dabei fachgerecht versorgt sein: Damit die Betreuung in häuslicher Gemeinschaft das gewährleisten kann, müssen einige wichtige Anforderungen erfüllt sein:

  • Sicherung der Behandlungspflege: Die sogenannte Behandlungspflege (Umgang mit Medikamenten, Spritzen usw.) kann nicht durch eine 24 Stunden Pflegekraft übernommen werden. Diese Versorgung muss somit anderweitig gesichert werden (z.B. durch einen ambulanten Dienst).
  • Wohnraum für die Betreuungskraft: Da die Pflegekraft bei der betreuungsbedürftigen Person einzieht, muss ein Zimmer mit Bett zur Verfügung stehen.
  • Altersgerechte Wohnung: Alt werden zu Hause setzt natürlich voraus, dass die Wohnung auch mit den jeweiligen Einschränkungen weiter bewohnbar ist oder im Hinblick auf diese umgestaltet werden kann.
  • Finanzierung: Damit das alt werden zu Hause mit einer Pflegekraft machbar ist, muss auch die Finanzierung genau geklärt sein. Hierzu gibt es genau wie bei der Unterbringung im Heim die Möglichkeit, auf Leistungen der Pflegekasse zurückzugreifen. Gern informieren wir Sie zu diesem Thema genauer.

Alt werden zu Hause: Bei Pflege zu Hause Küffel helfen wir Ihnen dabei, diesen Wunsch zu erfüllen

Sie haben noch Fragen rund um die Betreuung im eigenen Heim oder möchten direkt ein Angebot anfordern? Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gern dabei, einem geliebten Menschen das alt werden zu Hause zu ermöglichen.

Ansprechpartnerin
Frau Agnieszka Töpfer
Neukundenberatung

040 / 2800 854-12
kontakt@pflegezuhause.info

Ansprechpartner
Frau Anika Agu

Neukundenberatung
Teamleitung

040 / 2800 854-118
kontakt@pflegezuhause.info
download