Kompetente Pflegeberatung durch

hochqualifizierte Mitarbeiter

 Wir vermitteln bundesweit legal und kompetent

Pflegekräfte aus Polen

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Über welche Qualifikationen verfügt eine Betreuerin aus Osteuropa?

Über welche Qualifikationen verfügt eine Betreuerin aus Osteuropa?

Laut offiziellen Schätzungen befinden sich derzeit ca. 200.000 Betreuerinnen aus Polen in Deutschland. Wären alle Betreuerinnen examinierte Krankenschwestern, so müssten wahrscheinlich viele polnische Krankenhäuser aufgrund von Personalmangel schließen. Die meisten Betreuerinnen sind Frauen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen wie z.B. Lehrerinnen, Physiotherapeutinnen oder Kindergärtnerinnen. In der Regel gehen die Frauen der Arbeit als Seniorenbetreuerinnen seit vielen Jahren nach. Ihre Kenntnisse haben sie durch Erfahrungen oder Kurse in der Altenpflege erworben. Die allermeisten Krankheitsbilder lassen sich mit einer erfahrenen Seniorenbetreuerin gut abbilden. Im Bedarfsfall ist es auch möglich eine examinierte Krankenschwester aus Polen zu rekrutieren. Selbstverständlich stehen auch qualifizierte Männer für die Vermittlung zur Verfügung.

Spricht die von mir gewählte Betreuerin ausreichend deutsch?

Spricht die von mir gewählte Betreuerin ausreichend deutsch?

Sie bestimmen die Deutschkenntnisse über die eine Betreuerin verfügen soll selbst. Im Erhebungsbogen teilen Sie uns die gewünschten Deutschkenntnisse mit. Alle Betreuerinnen müssen sich einem umfangreichen Sprachtest unterziehen und werden anschließend mit Schulnoten von Note 1 bis Note 5 bewertet. Entscheiden Sie sich für eine Betreuerin mit der Note 1 oder 2 können wir Ihnen versichern, dass eine uneingeschränkte Kommunikation auf fast muttersprachlichem Niveau geführt werden kann. Auch die Note 3+ erscheint noch ausreichend für eine umfangreiche Kommunikation. Ab der Note 3 und darunter nehmen die Deutschkenntnisse deutlich ab. Bitte beachten Sie aber auch, dass bei manchen Krankheitsbildern die Sprache nicht mehr das wichtigste Kriterium für die Betroffenen darstellt, sondern Zuneigung und Körperkontakt.

Kann ich meine Betreuerin vorab persönlich kennenlernen?

Kann ich meine Betreuerin vorab persönlich kennenlernen?

Leider ist eine persönliche Vorstellung der Betreuerin bei Ihnen zu Hause nicht möglich. Fast alle Betreuerinnen leben bei Ihren Familien in Polen. Eine Anreise für ein persönliches Kennenlernen wäre weder vom finanziellen noch vom logistischen Aufwand möglich.

Wie lerne ich dann meine Betreuerin vorab kennen?

Wie lerne ich dann meine Betreuerin vorab kennen?

Nachdem wir von Ihnen den ausgefüllten Erhebungsbogen zurück bekommen haben, machen wir uns umgehend mit unseren Kooperationspartnern in Polen auf die Suche nach einer für Sie bestmöglich geeigneten Betreuerin. Sobald uns die ersten Betreuungsprofile vorliegen erhalten Sie diese von uns per Post, Fax oder E-Mail. Durch das Betreuungsprofil erhalten Sie umfangreiche Informationen zu jeder einzelnen Betreuerin. Neben einer ersten Mitarbeiterbeurteilung und einem Bild erfahren Sie auf den ersten Seiten Geburtsdatum, Größe und Gewicht. Ebenfalls werden die Deutschkenntnisse deutlich mitgeteilt und ob die Betreuerin über einen gültigen Führerschein verfügt. Der Zeitraum, seit dem die Frau als Betreuerin tätig ist, wird ebenso beschrieben wie die Krankheitsbilder, die sie bereits betreut hat oder die sie gerne betreuen möchte. In der Regel finden Sie als Anlage zum Bewerbungsformular Referenzschreiben aus vorangegangenen Betreuungssituationen. Selbstverständlich ist es möglich zusammen mit uns die Betreuerin vorab telefonisch zu kontaktieren, um einen weiteren Eindruck zu gewinnen.

Was passiert wenn die „Chemie“ zwischen mir und meiner Betreuerin nicht stimmt?

Was passiert wenn die „Chemie“ zwischen mir und meiner Betreuerin nicht stimmt?

Sollte widererwartend die „Chemie“ zwischen Ihnen und der ausgewählten Betreuerin nicht passen, nehmen wir einen sehr zeitnahen Wechsel vor. Die Betreuung zu Hause ist eine sehr intime und auf Vertrauen basierende Betreuungsform. Es ist absolut notwendig, dass sich sowohl die zu betreuende Person als auch die Betreuerin wohlfühlen. Aus Erfahrung möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass aber auch nicht voreilig agiert werden sollte. Es bedarf einer gewissen Zeit, bis sich beide Parteien aneinander und an die individuellen Eigenschaften des anderen gewöhnt haben.

Mit welchen Leistungen der Pflegekasse kann ich rechnen?

Mit welchen Leistungen der Pflegekasse kann ich rechnen?

Sofern eine Pflegestufe vorliegt, zahlt die Pflegekasse die Leistungen für die selbstbeschaffte Pflege je nach Pflegestufe. Ebenfalls erhalten Sie einmal jährlich Verhinderungspflegegeld in Höhe von derzeit EUR 1.550,-. Weitere detaillierte Informationen zu Leistungen erhalten Sie hier. Oder rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne.

Welche Formalien/Verträge sind abzuschließen?

Welche Formalien/Verträge sind abzuschließen?

Wir von Pflege zu Hause bleiben während der gesamten Vertragslaufzeit Ihr alleiniger Ansprechpartner und sind gerne jederzeit für Sie erreichbar. Wir übernehmen selbstverständlich alle notwendigen Formalitäten für Sie.

Grundsätzlich sind bei Vertragsabschluss zwei unterschiedliche Verträge abzuschließen:

  1. Dienstleistungsvertrag: Dieser Vertrag wird zwischen dem Kunden (Ihnen) und der jeweiligen Entsendefirma in Osteuropa (Arbeitgeber) geschlossen. Er beinhaltet sämtliche Einzelheiten, die das Arbeitsverhältnis der Betreuerin und die Entsendung betreffen.
  2. Beratungs- und Vermittlungsvertrag: Dieser Vertrag wird zwischen dem Kunden und uns der Firma Pflege zu Hause geschlossen. Er regelt die Zuständigkeit sowie Art und  Umfang der Vermittlungstätigkeit.

Wie lange dauert es bis man eine geeignete Betreuerin für mich gefunden hat?

Wie lange dauert es bis man eine geeignete Betreuerin für mich gefunden hat?

Sobald uns der von Ihnen ausgefüllte Erhebungsbogen vorliegt, beginnen wir mit der Suche nach einer geeigneten Betreuerin. In der Regel können wir Ihnen bereits innerhalb von 24 Stunden unsere ersten Betreuerinnen vorstellen. Sobald eine der vorgestellten Betreuerinnen Ihre Zustimmung findet, planen wir zusammen mit Ihnen die Anreise und bereits nach wenigen Tagen kann die Betreuung zu Hause beginnen. Da wir seit vielen Jahren professionell in der Vermittlung und Betreuung tätig sind und über viele Kooperationspartner verfügen, ist es auch in dringenden Fällen möglich, eine sehr kurzfristige Anreise (1 bis 3 Tage) durchzuführen.

In welchem Zeitraum kann ich die Betreuungsleistungen kündigen?

In welchem Zeitraum kann ich die Betreuungsleistungen kündigen?

Entscheidend ist, dass sich alle Beteiligten bei der Zusammenarbeit wohl fühlen. Langfristige Kündigungstermine passen nicht zu dieser flexiblen und praxisnahen Regelung. Die Kündigungsfrist beträgt maximal vier Wochen.

Ist eine Betreuung stundenweise möglich?

Ist eine Betreuung stundenweise möglich?

Leider nein. Unser Betreuungssystem ist so angelegt, dass die Betreuerin mit in Ihrem Haushalt lebt. Leider ist es weder rechtlich noch logistisch möglich eine Betreuerin für den stundenweisen Einsatz zu beschäftigen. Gerne jedoch bieten wir Ihnen eine Betreuungsleistung für einen von vornherein festgelegten Zeitraum (Verhinderungspflege) an.

Mindestanforderung zur Unterkunft der Betreuungskraft

Mindestanforderung zur Unterkunft der Betreuungskraft

Ein eigenens Zimmer für die Betreuungskraft ist obligatoisch und steht ihr zu alleinigen Nutzung zur Verfügung. Eine Unterbrigung im Wohnzimmer (Schlafsofa) ist nicht zumutbar. Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass das zur Verfügung gestellte Zimmer als Privatsphäre einer Betreuungskraft zu betrachten ist. Die Mitbenutzung des Badezimmers und der Küche sind ebenfalls obligatorisch. In der Regel eignen sich bereits 2-Raumwohnungen mit separater Küche und Badezimmer.

Ist meine Betreuerin wirklich 24 Stunden am Arbeiten?

Ist meine Betreuerin wirklich 24 Stunden am Arbeiten?

Der  Begriff der 24-Stunden-Pflege ist mittlerweise zu einem feststehenden Begriff in unserer Gesellschaft geworden und jeder weiß sofort, dass es um eine Betreuung zu Hause,  durch meist osteuropäisches Betreuungspersonal, handelt. Selbstverständlich bedeutet es nicht, dass eine Betreuerin 24 Stunden im Einsatz ist. Im Dienstleistungsvertrag ist die Arbeitszeit entsprechend geregelt. Die wöchentliche Arbeitszeit (Montag bis Sonntag) beträgt täglich 8 Stunden. In der Zeit von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr sollte Nachtruhe eingehalten werden. In der nicht aktiven Arbeitszeit gilt Rufbereitschaft. Selbstverständlich ist Ihre Betreuerin immer anwesend und bei Bedarf auch zu nächtlichen Einsätzen bereit.

Benötige ich weiterhin einen Pflegedienst?

Benötige ich weiterhin einen Pflegedienst?

Fast alle Verrichtungen, die im Zusammenhang mit der Grundpflege stehen wie z.B. Waschen, Kleiden, Mobilisation, Nahrungsaufnahme etc. sowie die komplette Haushaltsführung wie z.B. Kochen, Backen, Putzen,  Bügeln, Einkaufen etc. werden von der Betreuerin in Gänze übernommen. Selbstverständlich muss die Gesamtheit aller auszuführenden Tätigkeiten im Bereich der Zumutbarkeit eines Menschen liegen. Aus rechtlichen Gründen ist es einer Betreuerin (inkl. examinierter polnischer Krankenschwester) nicht erlaubt medizinische Pflege durchzuführen. Unter medizinischer Pflege versteht man nach SGB V u.a. das Verabreichen von Injektionen, Stellen von Tabletten und das Versorgen von Wunden. Sehrwohl können aber Medikamente verabreicht werden. Sollte im Bereich der medizinischen Pflege ein Bedarf bestehen, so erhalten Sie durch den betreuenden Hausarzt eine entsprechende Verordnung für die notwendige Versorgung. Diese Leistung wird dann im Rahmen der Krankenkassenleistung getragen und verursacht somit keine weiteren Kosten für Sie. Diese übernimmt die Krankenkasse.

Welche Aufgaben werden von meiner Betreuerin übernommen?

Welche Aufgaben werden von meiner Betreuerin übernommen?

Der Aufgabenbereich Ihrer Betreuerin erstreckt sich von der durchzuführenden Grundpflege bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung.

Was bedeutet „freie Kost und Logis“?

Was bedeutet „freie Kost und Logis“?

Wie bereits beschrieben benötigt die Betreuerin ein eigenes Zimmer und die Mitbenutzung des Badezimmers muss sichergestellt sein. Selbstverständlich ist die Unterkunft kostenlos für die Betreuerin. Ebenfalls müssen der Betreuerin kostenlos handelsübliche Getränke und Speisen zu Verfügung gestellt werden. Alkoholische Getränke sind der Betreuerin nicht gestattet. Ebenfalls sind Hygieneartikel von der Betreuerin selbst zu zahlen und gehen somit nicht zu Ihren Lasten.

Was passiert im Krankheitsfall der Betreuerin

Was passiert im Krankheitsfall der Betreuerin

Selbstverständlich kann auch eine Betreuerin einmal akut erkranken. Durch unsere langjährige Erfahrung und unsere starken Partnern in Osteuropa können wir unerwartete Engpässe stets kurzfristig schließen. Wir stellen sicher, dass die zu betreuende Person während unserer Vertragslaufzeit zu keiner Zeit allein gelassen und jederzeit professionell betreut wird.

Wer ist mein Ansprechpartner wenn ich Fragen zur Betreuerin, der Pflegeversicherung oder zu den Verträgen habe?

Wer ist mein Ansprechpartner wenn ich Fragen zur Betreuerin, der Pflegeversicherung oder zu den Verträgen habe?

Während der gesamten Vertragslaufzeit bleiben die Mitarbeiter von Pflege zu Hause Ihr alleiniger Ansprechpartner. Während unserer Büroöffnungszeiten erreichen Sie uns in der Zeit von 9 Uhr bis 17 Uhr. Darüber hinaus erreichen Sie uns jederzeit im Notfall an 365 Tagen im Rahmen unserer Rufbereitschaft. Somit stellen wir sicher, dass wir immer für Sie persönlich erreichbar sind.

Über welche Qualifikationen verfügt eine Betreuerin aus Osteuropa?

Laut offiziellen Schätzungen befinden sich derzeit ca. 200.000 Betreuerinnen aus Polen in Deutschland. Wären alle Betreuerinnen examinierte Krankenschwestern, so müssten wahrscheinlich viele polnische Krankenhäuser aufgrund von Personalmangel schließen. Die meisten Betreuerinnen sind Frauen aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen wie z.B. Lehrerinnen, Physiotherapeutinnen oder Kindergärtnerinnen. In der Regel gehen die Frauen der Arbeit als Seniorenbetreuerinnen seit vielen Jahren nach. Ihre Kenntnisse haben sie durch Erfahrungen oder Kurse in der Altenpflege erworben. Die allermeisten Krankheitsbilder lassen sich mit einer erfahrenen Seniorenbetreuerin gut abbilden. Im Bedarfsfall ist es auch möglich eine examinierte Krankenschwester aus Polen zu rekrutieren. Selbstverständlich stehen auch qualifizierte Männer für die Vermittlung zur Verfügung.

Spricht die von mir gewählte Betreuerin ausreichend deutsch?

Sie bestimmen die Deutschkenntnisse über die eine Betreuerin verfügen soll selbst. Im Erhebungsbogen teilen Sie uns die gewünschten Deutschkenntnisse mit. Alle Betreuerinnen müssen sich einem umfangreichen Sprachtest unterziehen und werden anschließend mit Schulnoten von Note 1 bis Note 5 bewertet. Entscheiden Sie sich für eine Betreuerin mit der Note 1 oder 2 können wir Ihnen versichern, dass eine uneingeschränkte Kommunikation auf fast muttersprachlichem Niveau geführt werden kann. Auch die Note 3+ erscheint noch ausreichend für eine umfangreiche Kommunikation. Ab der Note 3 und darunter nehmen die Deutschkenntnisse deutlich ab. Bitte beachten Sie aber auch, dass bei manchen Krankheitsbildern die Sprache nicht mehr das wichtigste Kriterium für die Betroffenen darstellt, sondern Zuneigung und Körperkontakt.

Kann ich meine Betreuerin vorab persönlich kennenlernen?

Leider ist eine persönliche Vorstellung der Betreuerin bei Ihnen zu Hause nicht möglich. Fast alle Betreuerinnen leben bei Ihren Familien in Polen. Eine Anreise für ein persönliches Kennenlernen wäre weder vom finanziellen noch vom logistischen Aufwand möglich.

Wie lerne ich dann meine Betreuerin vorab kennen?

Nachdem wir von Ihnen den ausgefüllten Erhebungsbogen zurück bekommen haben, machen wir uns umgehend mit unseren Kooperationspartnern in Polen auf die Suche nach einer für Sie bestmöglich geeigneten Betreuerin. Sobald uns die ersten Betreuungsprofile vorliegen erhalten Sie diese von uns per Post, Fax oder E-Mail. Durch das Betreuungsprofil erhalten Sie umfangreiche Informationen zu jeder einzelnen Betreuerin. Neben einer ersten Mitarbeiterbeurteilung und einem Bild erfahren Sie auf den ersten Seiten Geburtsdatum, Größe und Gewicht. Ebenfalls werden die Deutschkenntnisse deutlich mitgeteilt und ob die Betreuerin über einen gültigen Führerschein verfügt. Der Zeitraum, seit dem die Frau als Betreuerin tätig ist, wird ebenso beschrieben wie die Krankheitsbilder, die sie bereits betreut hat oder die sie gerne betreuen möchte. In der Regel finden Sie als Anlage zum Bewerbungsformular Referenzschreiben aus vorangegangenen Betreuungssituationen. Selbstverständlich ist es möglich zusammen mit uns die Betreuerin vorab telefonisch zu kontaktieren, um einen weiteren Eindruck zu gewinnen.

Was passiert wenn die „Chemie“ zwischen mir und meiner Betreuerin nicht stimmt?

Sollte widererwartend die „Chemie“ zwischen Ihnen und der ausgewählten Betreuerin nicht passen, nehmen wir einen sehr zeitnahen Wechsel vor. Die Betreuung zu Hause ist eine sehr intime und auf Vertrauen basierende Betreuungsform. Es ist absolut notwendig, dass sich sowohl die zu betreuende Person als auch die Betreuerin wohlfühlen. Aus Erfahrung möchten wir an dieser Stelle anmerken, dass aber auch nicht voreilig agiert werden sollte. Es bedarf einer gewissen Zeit, bis sich beide Parteien aneinander und an die individuellen Eigenschaften des anderen gewöhnt haben.

Mit welchen Leistungen der Pflegekasse kann ich rechnen?

Sofern eine Pflegestufe vorliegt, zahlt die Pflegekasse die Leistungen für die selbstbeschaffte Pflege je nach Pflegestufe. Ebenfalls erhalten Sie einmal jährlich Verhinderungspflegegeld in Höhe von derzeit EUR 1.550,-. Weitere detaillierte Informationen zu Leistungen erhalten Sie hier. Oder rufen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gerne.

Welche Formalien/Verträge sind abzuschließen?

Wir von Pflege zu Hause bleiben während der gesamten Vertragslaufzeit Ihr alleiniger Ansprechpartner und sind gerne jederzeit für Sie erreichbar. Wir übernehmen selbstverständlich alle notwendigen Formalitäten für Sie.

Grundsätzlich sind bei Vertragsabschluss zwei unterschiedliche Verträge abzuschließen:

  1. Dienstleistungsvertrag: Dieser Vertrag wird zwischen dem Kunden (Ihnen) und der jeweiligen Entsendefirma in Osteuropa (Arbeitgeber) geschlossen. Er beinhaltet sämtliche Einzelheiten, die das Arbeitsverhältnis der Betreuerin und die Entsendung betreffen.
  2. Beratungs- und Vermittlungsvertrag: Dieser Vertrag wird zwischen dem Kunden und uns der Firma Pflege zu Hause geschlossen. Er regelt die Zuständigkeit sowie Art und  Umfang der Vermittlungstätigkeit.

Wie lange dauert es bis man eine geeignete Betreuerin für mich gefunden hat?

Sobald uns der von Ihnen ausgefüllte Erhebungsbogen vorliegt, beginnen wir mit der Suche nach einer geeigneten Betreuerin. In der Regel können wir Ihnen bereits innerhalb von 24 Stunden unsere ersten Betreuerinnen vorstellen. Sobald eine der vorgestellten Betreuerinnen Ihre Zustimmung findet, planen wir zusammen mit Ihnen die Anreise und bereits nach wenigen Tagen kann die Betreuung zu Hause beginnen. Da wir seit vielen Jahren professionell in der Vermittlung und Betreuung tätig sind und über viele Kooperationspartner verfügen, ist es auch in dringenden Fällen möglich, eine sehr kurzfristige Anreise (1 bis 3 Tage) durchzuführen.

In welchem Zeitraum kann ich die Betreuungsleistungen kündigen?

Entscheidend ist, dass sich alle Beteiligten bei der Zusammenarbeit wohl fühlen. Langfristige Kündigungstermine passen nicht zu dieser flexiblen und praxisnahen Regelung. Die Kündigungsfrist beträgt maximal vier Wochen.

Ist eine Betreuung stundenweise möglich?

Leider nein. Unser Betreuungssystem ist so angelegt, dass die Betreuerin mit in Ihrem Haushalt lebt. Leider ist es weder rechtlich noch logistisch möglich eine Betreuerin für den stundenweisen Einsatz zu beschäftigen. Gerne jedoch bieten wir Ihnen eine Betreuungsleistung für einen von vornherein festgelegten Zeitraum (Verhinderungspflege) an.

Mindestanforderung zur Unterkunft der Betreuungskraft

Ein eigenens Zimmer für die Betreuungskraft ist obligatoisch und steht ihr zu alleinigen Nutzung zur Verfügung. Eine Unterbrigung im Wohnzimmer (Schlafsofa) ist nicht zumutbar. Ebenfalls weisen wir darauf hin, dass das zur Verfügung gestellte Zimmer als Privatsphäre einer Betreuungskraft zu betrachten ist. Die Mitbenutzung des Badezimmers und der Küche sind ebenfalls obligatorisch. In der Regel eignen sich bereits 2-Raumwohnungen mit separater Küche und Badezimmer.

Ist meine Betreuerin wirklich 24 Stunden am Arbeiten?

Der  Begriff der 24-Stunden-Pflege ist mittlerweise zu einem feststehenden Begriff in unserer Gesellschaft geworden und jeder weiß sofort, dass es um eine Betreuung zu Hause,  durch meist osteuropäisches Betreuungspersonal, handelt. Selbstverständlich bedeutet es nicht, dass eine Betreuerin 24 Stunden im Einsatz ist. Im Dienstleistungsvertrag ist die Arbeitszeit entsprechend geregelt. Die wöchentliche Arbeitszeit (Montag bis Sonntag) beträgt täglich 8 Stunden. In der Zeit von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr sollte Nachtruhe eingehalten werden. In der nicht aktiven Arbeitszeit gilt Rufbereitschaft. Selbstverständlich ist Ihre Betreuerin immer anwesend und bei Bedarf auch zu nächtlichen Einsätzen bereit.

Benötige ich weiterhin einen Pflegedienst?

Fast alle Verrichtungen, die im Zusammenhang mit der Grundpflege stehen wie z.B. Waschen, Kleiden, Mobilisation, Nahrungsaufnahme etc. sowie die komplette Haushaltsführung wie z.B. Kochen, Backen, Putzen,  Bügeln, Einkaufen etc. werden von der Betreuerin in Gänze übernommen. Selbstverständlich muss die Gesamtheit aller auszuführenden Tätigkeiten im Bereich der Zumutbarkeit eines Menschen liegen. Aus rechtlichen Gründen ist es einer Betreuerin (inkl. examinierter polnischer Krankenschwester) nicht erlaubt medizinische Pflege durchzuführen. Unter medizinischer Pflege versteht man nach SGB V u.a. das Verabreichen von Injektionen, Stellen von Tabletten und das Versorgen von Wunden. Sehrwohl können aber Medikamente verabreicht werden. Sollte im Bereich der medizinischen Pflege ein Bedarf bestehen, so erhalten Sie durch den betreuenden Hausarzt eine entsprechende Verordnung für die notwendige Versorgung. Diese Leistung wird dann im Rahmen der Krankenkassenleistung getragen und verursacht somit keine weiteren Kosten für Sie. Diese übernimmt die Krankenkasse.

Welche Aufgaben werden von meiner Betreuerin übernommen?

Der Aufgabenbereich Ihrer Betreuerin erstreckt sich von der durchzuführenden Grundpflege bis hin zur hauswirtschaftlichen Versorgung.

Was bedeutet „freie Kost und Logis“?

Wie bereits beschrieben benötigt die Betreuerin ein eigenes Zimmer und die Mitbenutzung des Badezimmers muss sichergestellt sein. Selbstverständlich ist die Unterkunft kostenlos für die Betreuerin. Ebenfalls müssen der Betreuerin kostenlos handelsübliche Getränke und Speisen zu Verfügung gestellt werden. Alkoholische Getränke sind der Betreuerin nicht gestattet. Ebenfalls sind Hygieneartikel von der Betreuerin selbst zu zahlen und gehen somit nicht zu Ihren Lasten.

Was passiert im Krankheitsfall der Betreuerin

Selbstverständlich kann auch eine Betreuerin einmal akut erkranken. Durch unsere langjährige Erfahrung und unsere starken Partnern in Osteuropa können wir unerwartete Engpässe stets kurzfristig schließen. Wir stellen sicher, dass die zu betreuende Person während unserer Vertragslaufzeit zu keiner Zeit allein gelassen und jederzeit professionell betreut wird.

Wer ist mein Ansprechpartner wenn ich Fragen zur Betreuerin, der Pflegeversicherung oder zu den Verträgen habe?

Während der gesamten Vertragslaufzeit bleiben die Mitarbeiter von Pflege zu Hause Ihr alleiniger Ansprechpartner. Während unserer Büroöffnungszeiten erreichen Sie uns in der Zeit von 9 Uhr bis 17 Uhr. Darüber hinaus erreichen Sie uns jederzeit im Notfall an 365 Tagen im Rahmen unserer Rufbereitschaft. Somit stellen wir sicher, dass wir immer für Sie persönlich erreichbar sind.

Ansprechpartnerin
Frau Agnieszka Töpfer
Kundenbetreuerin
Teamleiterin

040 / 2800 854-12
kontakt@pflegezuhause.info

Ansprechpartner
Herr Dennis Küffel
Geschäftsführer
Kundenberater

089/72939621
kontakt@pflegezuhause.info

Sie haben Fragen an uns?
Wir rufen Sie gerne zurück.

Rückruf-Formular - Pflege zu Hause

Sie haben Fragen an uns? Wir rufen Sie gerne zurück.