Kompetente Pflegeberatung durch

hochqualifizierte Mitarbeiter

 Wir vermitteln bundesweit legal und kompetent

Pflegekräfte aus Polen

 

Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegeperson

-Diese Leistungen erhalten Sie auch für Ihre Betreuerin von Pflege zu Hause-

Pflegebedürftige, die keine Pflegehilfe eines ambulanten Pflegedienstes in Anspruch nehmen, erhalten ein monatliches Pflegegeld. Dadurch soll die ehrenamtliche Pflege unterstützt werden und Anerkennung finden. Der Pflegebedürftige ist frei darin, wie er das Pflegegeld verwendet.

Voraussetzung für den Bezug von Pflegegeld ist, dass die häusliche Pflege in geeigneter Weise sichergestellt wird.

Pflegebedürftige, bei denen eine erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz (Pflegestufe 0) diagnostiziert wurde (siehe Abschnitt Zusätzliche Betreuungsleistungen für Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf), erhalten seit dem 1. Januar 2015 ein erhöhtes Pflegegeld und weitere angepasste Leistungen.

 

Das Pflegegeld beträgt monatlich in Euro:

Pflegestufe Stand 2015
0 mit eingeschränkter Alltagskompetenz (Demenz) 123,-
I 244,-
I mit eingeschränkter Alltagskompetenz (Demenz) 316,-
II 458,-
II mit eingeschränkter Alltagskompetenz (Demenz) 545,-
III 728,-

Während einer vollstationären Krankenhausbehandlung oder Rehabilitationsmaßnahme wird das Pflegegeld bis zu vier Wochen weiter gezahlt, danach ruht der Anspruch.

Ansprechpartnerin
Frau Agnieszka Töpfer
Kundenbetreuerin
Teamleiterin

040 / 2800 854-12
kontakt@pflegezuhause.info

Ansprechpartner
Herr Dennis Küffel
Geschäftsführer
Kundenberater

089/72939621
kontakt@pflegezuhause.info

Sie haben Fragen an uns?
Wir rufen Sie gerne zurück.

Rückruf-Formular - Pflege zu Hause

Sie haben Fragen an uns? Wir rufen Sie gerne zurück.